"Die Erde lebt"

Am 20.11.2018 hatten wir in Geografie einen zweistündigen Workshop, der von der Kammer der Ziviltechniker (Wirtschaftskammer Salzburg) organisiert wurde.

dscn1933 

Silvia Baumgartner, Schülerin der 4B-Klasse:

In der ersten Stunde wurde uns der Beruf als Ingenieurgeologe / Ziviltechniker (Urkundspersonen) vorgestellt. Dieser Beruf ist eine Mischung aus dem Bauwesen und der Erdwissenschaft. Es wurden uns die Aufgaben eines Ingenieurgeologen erklärt, was sie sind, wie sie ein Projekt abarbeiten und welche Voraussetzungen man für diesen Beruf braucht. Wir erfuhren, dass man das Studium Erdwissenschaften / Geologie für diesen Beruf absolviert haben muss, wo man studieren kann, welche Berufsmöglichkeiten man mit diesem Studium hat und wie man sich weiterbilden kann. Der Job als Ingenieurgeologe ist sehr abwechslungsreich, da man die Möglichkeit hat in der Natur (Untersuchungen, Erkundungen, …), wie auch im Büro (Arbeit am Computer, Berichte verfassen, …), zu arbeiten.
In der zweiten Stunde machten wir praktische Übungen. Uns wurden die verschiedensten Geräte, wie z.B. ein besonderer Kompass der Geologen für die Messung der Gesteinsschichten, Geräte zum Messen des Ph-Wertes, der Leitfähigkeit, des Wassers, des Bodens und noch vieles mehr, gezeigt. Wir durften die Geräte auch selbst ausprobieren. Wir lernten über die verschiedenen Gesteinsarten und deren Eigenschaften und erkundeten diese selbst. Wir machten Versuche und probierten einige Experimente aus. Außerdem wurde uns die Bergmannssprache erklärt, welche man täglich bei der Arbeit in z.B. Baubetrieben benötigt.
Der Workshop war sehr umfangreich und interessant, da wir nicht nur in der Theorie viel dazu lernten, sondern auch selbst Dinge ausprobieren und erkunden durften.

  • 20181120_121045
  • 20181120_121102
  • 20181120_121119
  • 20181120_121146
  • 20181120_121213
  • 20181120_121333
  • 20181120_121557
  • 20181120_121921
  • 20181120_122022
  • 20181120_122129
  • 20181120_122203
  • 20181120_122614
  • 20181120_123821
  • dscn1933